mazblog.ch

Ein Blog der Schweizer Journalistenschule MAZ

Archiv vom Dezember, 2009

Schweizer Studie zum Medienwandel

1 Kommentar

Aus der NZZ: Eine Studie zum Medienwandel

ras. ⋅ Im September 2008 führte der Zürcher Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft zusammen mit dem Sozial- und Marktforschungsinstitut GfS Zürich eine Online-Umfrage unter Medienschaffenden durch. Ziel war es, das Berufsfeld des Journalismus auf dem Hintergrund des strukturellen und kulturellen Wandels in der Medienbranche zu analysieren.

Die Umfrage richtete sich an Mitarbeiter von Publikumstiteln der Segmente Radio sowie Tages- und Wochenpresse. Fernsehschaffende wurden nicht berücksichtigt, weil sie für die Forscher zu schlecht erreichbar waren. «Visuelle Medien erschweren den Zugang zu ihren Mitarbeitenden», heisst es in einer Zusammenfassung der Ergebnisse. Der Rücklauf sei zudem zu gering gewesen. 923 Personen in der Deutschschweiz und der Romandie nahmen an der Untersuchung teil. Die Westschweiz ist in der Umfrage leicht untervertreten. Der Rücklauf betrug 23 Prozent. Die Studie kann bei GfS Zürich bezogen werden.

http://www.nzz.ch/nachrichten/zuerich/froehlich_im_falschen_leben_1.4025816.html

Geschrieben von Frank Haenecke

14. Dezember 2009 um 16:48

Abgelegt in Studien

Studie zum Wandel des journalistischen Berufsbildes

Keine Kommentare

In der Berufsbild- Diskussion am MAZ beziehen wir uns unter anderem auf die wegweisende Studie von
Christoph Neuberger/Christian Nuernbergk/Melanie Rischke: Journalismus im Internet: Zwischen Profession, Partizipation und Technik – Ergebnisse eines DFG-Forschungsprojekts. Fachzeitschrift, MediePerspektiven 4/2009

http://www.media-perspektiven.de/uploads/tx_mppublications/04-2009_Neuberger.pdf

In allen Mediengattungen von besonderer Relevanz sind diese Eigenschaften bzw. Ausbildungsziele:

gute Allgemeinbildung
zielgruppengerechte Informationsaufbereitung
fundierte journalistische Ausbildung (z. B. Volontariat,
Journalistenschule, Journalistikstudium)
Bereitschaft zum Dialog mit den Nutzern
Vermittlungskompetenz für mehrere Medien
(z B. Text, Bild, Video)
besonderes Ressort- und Spezialwissen

Geschrieben von Frank Haenecke

14. Dezember 2009 um 11:50

Ausgezeichnet: Reporter Preise 2009

Keine Kommentare

Die Reportage, eine herausfordernde journalistische Form. Für den Leser wohl eine der spannendsten. Das Reporter-Forum zeichnet jedes Jahr besonders gelungene Reportagen aus. Mittlerweile stammen die Reportagen nicht mehr nur aus der Print-Welt.  Auf Meedia fand ich die GewinnerInnen des Reporterpreises 2009.

Auf der Homepage des Reporter Forums sind nicht nur Teilnahme-Bedingungen und die Texte, sondern auch noch diverse Hintergrund-Materialien zu holen.

Geschrieben von Jodok Kobelt

9. Dezember 2009 um 12:58