mazblog.ch

Ein Blog der Schweizer Journalistenschule MAZ

Archiv von der ‘Journalismus-Ausbildung’ Kategorie

Studierende lernen Keystone vor Ort kennen

Keine Kommentare

Wie funktioniert eine Bildagentur? Wer arbeitet dort? Woher kommen die Bilder? Was kosten Sie? Die Teilnehmenden des Studienganges Visual Multimedia Editor wollten es am Beispiel der Schweizer Agentur Keystone genau wissen und haben diese in Zürich besucht.

Keystone-Geschäftsführer Jann Jenatsch hat sich einen ganzen Tag Zeit genommen, um zusammen mit Cheffotograf Alessandro della Valle einen Einblick in den Alltag der Agentur zu geben. Zudem erhielten die Teilnehmenden Einblick, nach welchen Kriterien die Agentur Bilder qualitativ bewertet,  verbreitet und wie sie übermittelt werden.  

 

Geschrieben von Gabriela Murer

18. November 2011 um 16:10

Josef Kunz (SVP) stellte sich den Fragen von Journalistinnen und Journalisten

Keine Kommentare

Josef Kunz im Gespräch

Josef Kunz, der nach 16 Jahren aus dem Nationalrat zurück tritt, berichtete von seinem Alltag in Bern. Von den kleinen Missgeschicken am Anfang seiner Karriere, von Diskussionen mit Bundesbeamten, die wenig vom Alltag eines Landwirts wissen, vom Umgang mit Journalisten und Lobbyisten. Die Teilnehmenden interessierte vor allem, wie man den Einstieg in Bern findet, wie man sich mit komplexen und neuen Themen vertraut macht und wie viel der Arbeitsaufwand eines Parlamentariers ausmacht.

 Die Diskussion fand im Rahmen des Kurses „So funktioniert die Schweiz“ statt. Ein Kurs, der die Grundlagen und Zusammenhänge der Schweizer Politik, der Wirtschaft, des Justiz- und Sozialstaats vermittelt.

 

Geschrieben von Gabriela Murer

10. Oktober 2011 um 11:15

Die goldenen Regeln von Markus Eisenhut

1 Kommentar

Der Tagi Co-Chefredaktor Markus Eisenhut hat am MAZ seine zehn goldenen Regeln des Führens vorgestellt. Seine wichtigste ist Anstand. Transparenz, Vertrauen und Einbezug der Mitarbeiter sind für Eisenhut aber ebenfalls zentral. Seine weiteren Führungsprinzipien lauten: Klartext reden, Feedback geben, konsequent sein, Kritikfähigkeit, eine offene Türe haben – und sich selber beteiligen in der Redaktion, etwa bei einem Sonntagsdienst. Eisenhut erzählte seine Führungsgrundsätze im Redaktionsmanagement-Kurs vor 16 Kaderleuten aus allen Medien.

Geschrieben von Reto Schlatter

30. Mai 2011 um 17:28

Augmented Reality kommt – was Medienschaffende dazu wissen müssen

Keine Kommentare

14. Juni 2011 am MAZ

Augmented Reality (AR) ist das User-Interface der Zukunft – und eine ganz neue Art, Informationen aufzubereiten, zu finden, zu verstehen und zu erleben. Hier verschmilzt die digitale mit der realen Welt – vornehmlich auf intuitiven Benutzerschnittstellen smarter, mobiler Endgeräte. Augmented oder Mixed Reality ist mehr als ein «Buzzword». Für Medienschaffende wichtig ist vor allem die innovative Brückentechnologie zwischen unterschiedlichen Medien und Kanälen. Dieser Kurs liefert einen Über- und Einblick in die Funktionsweise, vorausschauende Ansätze für einen redaktionellen Einsatz beim Recherchieren und Veröffentlichen und viel praktisches Wissen.

http://www.maz.ch/Journalismus/kurse.asp?n=013800_8051

Der Dozent Jan Schlink ist AR-Spezialist und Pressesprecher bei metaio, München – einem der führenden Unternehmen für Augmented Reality, das auch Medienhäuser berät.

Geschrieben von Frank Haenecke

8. März 2011 um 15:24

Dr. mult.Media – titelt die NZZ zum NMJ-Master

Keine Kommentare

Das Berufsfeld Journalismus ist im Umbruch. Ein neues Ausbildungsangebot versucht darauf zu reagieren. Journalismus-Bildungseinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind daran beteiligt. > mehr hier:

http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/medien/dr_mult_media_1.5380038.html

oder hier: http://www.maz.ch/Journalismus/Info_Master_NMJ.asp?n=013000

Geschrieben von Frank Haenecke

6. April 2010 um 11:52

Wege zum Journalismus – die coole Tour

Keine Kommentare

Das euch das nicht entgeht: Checkt mal das Flussdiagramm in Fluter.de von Fabian Dietrich

http://www.fluter.de/de/81/heft/7818/?tpl=162 

Spitze!

Geschrieben von Frank Haenecke

3. Februar 2010 um 13:02